Aufbau eines Fahrzeugschlüssels

Autoschlüssel, Wunderwerk der Technik

Ein Autoschlüssel von heute ist ein Wunderwerk der Technik mit einigen Interessanten Innereien.
Wussten Sie z.B. das ein Autoschlüssel seit 1980 mit einem RFID Chip ausgestattet ist, der merkt, wenn er sich in der direkten Nähe des Zündschlosses befindet. Und dass dieser Chip komplett ohne Strom bzw. einer Batterie auskommt?

Es ist aber wahr. Und so gut wie in jedem Autoschlüssel, egal ob von Volkswagen, Opel oder Mercedes Benz verbaut.

Fahrzeugschlüssel besitzen seit 1980 einen RFID Chip.

 

Bestandteile eines Autoschlüssels

Wenn man einen Autoschlüssel oberflächlich betrachtet wird man folgende Merkmale vorfinden. Wir beziehen uns auf einen normalen starren Zündschlüssel bzw. Klappschlüssel.

  • Schlüsselgehäuse aus Hartplastik (mit oder ohne Tasten)
  • Schlüsselbart aus Metall zum Öffnen und Schließen, bzw. zum Starten des Autos.

Jeder uns bekannt Schlüssel für ein Auto besitzt diese zwei oberflächlichen Merkmale.
Hinter der Oberfläche verbergen sich aber die Interessanteren Merkmale.

Folgende Elemente sind in einem Autoschlüssel unsichtbar verbaut:

  • Transponder Chip für die Wegfahrsperre
  • Fernbedienung für das betätigen der Auto – Zentralverrieglung
  • Batterie für die Fernbedienung je nachdem CR20 oder CR16

Alle Bestandteile zusammen ergeben einen heutigen Fahrzeugschlüsseln. Damit kann man mittels Knopfdruck das Auto öffnen und dann in manchen Fällen sogar ohne, dass man den Zündschlüssel in die Zündung steckt, losfahren. Das Schlüsselwort ist hierbei Keyless. Also das Auto ohne Zündschlüssel starten. Wirklich wahr ist diese Aussage zwar nicht, denn man benötigt natürlich trotzdem einen Autoschlüssel, damit man das Auto öffnen oder starten kann, aber man muss den Keyless Schlüssel nicht in das Zündschloss stecken. Der Fahrzeugschlüssel wird im Fahrzeug erkannt und damit das Starten z.B. mittels Startknopf in der Konsole ermöglicht.

Mit Keyless Autoschlüsseln können Sie Ihr Auto ohne das Stecken des Zündschlüssels in das Zündschloss starten

Werkstattschlüssel Bestandteile

Es existieren auch sogenannte Werkstattschlüssel, welche zwar einen Transponder für das Starten der Zündung besitzen, aber keine Fernbedienung für die Zentralverrieglung obwohl das Fahrzeug eine Zentralverrieglung besitzt.

Ein Werkstattschlüssel ist, wie der Name schon sagt, vorgesehen für die Verwendung und Abgabe mit dem Fahrzeug in einer Werkstatt. Normalerweise kann man damit das Fahrzeug öffnen und schließen und sogar das Fahrzeug starten. Aber man kommt nicht an das Handschuhfach (wenn es vorab mit dem Haupt – Fahrzeugschlüssel zugeschlossen wurde).

 

Autoschlüssel nachmachen

Wegen der vielen Bestandteile eines Autoschlüssels sind die Kosten für einen originalen Autoschlüssel so hoch. Gerade wegen dieser hohen Kosten gibt es Spezialisten, welche diese Autoschlüssel für Sie deutlich günstiger in selber Qualität anbieten können. Dort können Sie für wenig Geld einen Autoschlüssel nachmachen lassen.

[Gesamt:10    Durchschnitt: 3.5/5]

One thought on “Aufbau eines Fahrzeugschlüssels

Kommentare sind geschlossen.